/

Rathaus Fahrenzhausen

Das Umfeld des neuen Rathauses wird im Westen durch das bestehende Rathausgebäude mit den angrenzenden Schulbauten, dem Pfarrheim und im Norden durch eine inhomogene Bebauung geprägt. Zusätzlich bestimmt die ortsdurchquerende Bundesstraße B13 die momentane Situation.
Der Entwurf sieht zwei miteinander verbundene Baukörper mit Satteldächer in unterschiedlicher Ausrichtung vor. Durch die Differenzierung der Baumassen wird die kleinteilige dörfliche Struktur aufgenommen und neu interpretiert.
Parallel zur Hauptstraße wird ein eingeschossiger Gebäudekörper, der als Herzstück den Sitzungs-und Trausaal beherbergt, situiert. Ein zweigeschossiger, ruhiger Querbau orientiert sich lotrecht zum Pfarrheim. Die Gebäudekonfiguration bildet somit räumlich den neuen Rathausplatz.

Der Verbindungsbau zwischen den beiden Baukörpern fungiert als Foyerbereich für den Sitzungssaal, sowie dem zweigeschossigen Verwaltungsbau und ermöglicht die Durchwegung von der St. Christophorus-Straße zum neuen Rathausplatz.

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
1. Preis und Beauftragung

Auftraggeber: Gemeinde Fahrenzhausen
Leistungsphasen: Lph 1-8 n.HOAI
NF: ca. 1.000 m²
Wettbewerbsjahr: 2019

Ateliers München

Wohngebäude HOKO

Feuerwehr Lahr

Feuerwehrschule Geretsried