• Der Gebäudekomplex in Au-Haidhausen  - bestehend aus einem sechsgeschossigen Hauptgebäude an der Zeppelinstraße und der eingeschossigen Gewerbefläche am Kreuzplätzchen- erfährt durch unterschiedliche Maßnahmen eine signifikante Aufwertung.  
    Durch die geplante Nachverdichtung entstehen durch einen Anbau am Kreuzplätzchen fünf hochwertige Neubauwohnungen mit unterschiedlichen Größen. Die Wohnungen erhalten teilweise Dachterrassen und großzügige Balkone.  Im 1. Obergeschoß des Hauptgebäudes werden die Gewerbeflächen zugunsten des Wohnungsanteils umgenutzt. Durch die Umstrukturierung im Bestand bilden sich zwei attraktive 2-Zimmerwohungen und eine 3-Zimmerwohnung. 

    Zusätzlich werden am Hauptgebäude neue Balkone Richtung Isarufer angebracht um die Attraktivität und die Wohnflächen der Bestandswohnungen zu erhöhen. Ein stringentes Farb- und Materialkonzept für das Bestandsgebäude und der Erweiterung unterstreicht den Gestaltungsanspruch.

    Das Dachgeschoß wird durch den teilweisen Abbruch des Hauptdaches und der Ausnutzung des umlaufenden Laubengangs optimiert. Durch die neue Raumaufteilung mit dem neuem Dach werden die beiden hochwertigen Dachgeschosswohnungen der Lage entsprechend aufgewertet. Die große Eckwohnung erhält durch das Übereckfenster den unverbaubaren Blick auf das Deutsche Museum mit dem  Wetterturm von Oskar von Miller. Die neue  Dachgeschosswohnung verfügt über eine große Dachterrasse im Süden auf dem neuen Anbau.  Der Aufzug wird erneuert und ins Dachgeschoss geführt. 

    Zeppelinstraße München

    Auftraggeber: DeWAG Wohnen GmbH & Co KG, Stuttgart
    Leistungsphasen : 1-8 n. HOAI
    BGF: ca. 3.189 m²
    Zeitraum : 2017-2019

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11