Wettbewerbserfolge
  • Konzentration, Kommunikation, Orientierung, und klare Zuordnungen sind wichtige Parameter für den heutigen zeitgemäßen Schulbau sowie der Bezug zum Außenraum, Sonneneinstrahlung und eine offene Atmosphäre. Geistige und kreative Leistungen und der prägende Lebensraum Schule bedingen ein differenziert gestaltetes Umfeld.

    Ziel ist es, eine Synergie mit dem Bestandsschulgebäude herzustellen und die neue Gesamtschule mit dem Mensagebäude als eigenständige Figur gut ablesbar auf dem Campus zu platzieren. Durch die Öffnung bzw. Aufweitung zu einem gemeinsamen zusammenhängenden Vorbereich des Rathauses wird die Schulanlage mit dem öffentlichen Raum verknüpft.

    Der Neubau besteht aus drei miteinander verbundenen Fünfecken und dem freistehenden Mensagebäude. Zur Straße hin folgt die Gemeinschaftsschule mit der Mensa den Außenkanten des Schulareals. Nach Innen öffnet sich die Gesamtschule zum neuen Schulhof und bildet durch die Konfiguration sowie die abgewinkelten Gebäudekanten vielfältige differenzierte Außenräume mit hoher Aufenthaltsqualität. Durch Auskragungen im Obergeschoß werden die Gesamtfigur und die Eingänge betont.

     

    Bildungszentrum Stadt Waghäusel

    Nichtoffener Realisierungswettbewerb

    2. Preis

    mit LA Valentien+Valentien, München
    Auftraggeber: Stadt Waghäusel
    BGF: 6.214 m²

    Wettbewerbsjahr: 2016

0 1 2 3 4 5 6 7