• Der dreigeschossige Neubau bildet den Auftakt des neuen Bebauungsgebietes und nimmt als Schulanlage eine Sonderstellung im Quartier ein. Die nahezu geschlossene Anlage mit den innen liegenden, zum Hof gerichteten Verkehrs- und Kommunikationsflächen betont den in sich gekehrten Charakter. Der Haupteingang an der Bahnhofsstraße ist für die Schüler schnell und direkt zu erreichen. Im Anschluss befindet sich in Ost- Westrichtung die licht durchflutete Aula mit zentraler Haupttreppe und Kiosk. Die Turnhalle ist abgesenkt und bildet am südlichen Ende den Abschluss der Schulanlage. Es entsteht so ein räumlich klar definierter Pausenhof zu dem sich die Aula orientiert. In den Obergeschossen bilden sich an der Südfassade – mit Blick zum Innenhof – attraktive Kommunikationsflächen, die zu interdisziplinären Begegnungen einladen.

    Höhere Techn. Lehranstalt Traun

    EU-weit offener Architektenwettbewerb

    3. Preis

    Auslober: LAWOG, Linz
    Wettbewerbsjahr: 2007

0 1 2 3 4 5 6