• Der Hanglage angemessen entwickelt sich der teils drei- teils zweigeschossige Neubau in Nord-Süd-Ausrichtung. Ein zweigeschossiger winkelförmiger Baukörper bildet dabei den Eingangshof. Durch einen vermittelnden Zwischenbau fügt sich ein lang gezogener, zeilenförmiger, dreigeschossiger Riegel an.
    Es bilden sich unterschiedliche Freiräume, die den Wohngruppen zugeordnet sind.
    Die Wohngruppen werden räumlich eindeu-tig zugewiesen. Es werden übergreifende Aufenthaltsräume, sowie den Gruppen zugeordnete Wohnräume angeboten. Auf Aufenthaltszonen in den Fluren wird bewusst verzichtet um die Kommunikation unter den Gruppen zu fördern.
    Großzügige, geschützte Loggien erweitern das Angebot an qualitätsvollen Aufenthaltsbereichen.
    Im 1. Obergeschoss wird ein direkter Zugang zum Außenbereich geschaffen. Hier befindet sich die Demenzstation mit dem Rundgang.
    Im Erdgeschoss befindet sich neben den öffentlichen Flächen das Tageszentrum mit Ausgang zum Eingangshof. Durch die Ausbildung einer Arkade erhält der Bereich eine geschützte Zone vor dem Außenraum.
    Der Veranstaltungsraum orientiert sich sowohl zum Eingangshof als auch zum gro-ßen Garten im Süden. Diese Einheit kann separat vom Seniorenwohnheim für externe Gruppen zusammen mit dem angrenzenden Café für vielfältige Veranstaltungen genutzt werden.

    Pflegeheim Steyr

    EU- weit offener Wettbewerb
    Auslober:      LAWOG, Linz    
    Rang:                     3.Preis
    Wettbewerbsjahr:    2010

     

     

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9