• Die Feuerwehr, als eine der zentralen Einrichtungen der Stadt Weingarten, erhält durch die Erweiterung der Fahrzeughalle und des Schulungsraums ein neues Gesicht.
    Als übergeordnete Institution steht das neue Gebäudeensemble - gut ablesbar durch Fahrzeughalle und Turm - an der Scherzachstraße.
    Es entsteht ein Gebäudekomplex, der sowohl einen optimalen Betrieb der Feuerwache ermöglicht als auch sich gestalterisch und städtebaulich hervorhebt. Durch die besondere Ausbildung der Dächer und der Fassaden fügt sich der Neubau harmonisch ins städtische Umfeld und der besonderen topographischen Lage ein.

    Die neue Feuerwache Weingarten wird aus dem südlichen Bestandsbau, sowie einem L-förmigen Baukörper, der sich Richtung Norden zur Scherzachstraße entwickelt, gebildet. An der Reutebühlstraße entsteht ein gefasster Hof auf zwei Ebenen, der als direkter Zugangsbereich für die Alarmparker in die Umkleiden dient und einen gesonderten Eingang zum Schulungsbereich ermöglicht.

    Die neuen Einstellplätze bilden mit dem Bestand einen zusammenhängenden, übersichtlichen und gut einsehbaren Übungs- und Ausfahrtshof. Im Zentrum steht – dreiseitig anleiterbar- der Übungsturm mit den notwendigen Öffnungen zum Anleitern.

    Die Dächer der beiden Baukörper werden aus schrägen Dachflächen gebildet und verschmelzen somit durch die stringente Materialität der Außenhaut bzw. der Dachoberfläche zu einer gestalterischen Einheit. 

    Neubau Feuerwehr Weingarten

    Nichtoffener Realisierungswettbewerb

    Auftraggeber: Stadt Weingarten
    BGF: ca. 1.672 m²
    Wettbewerbsjahr: 2017

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9