• Die Kubatur des Wohnungsbaus wird in drei Einzelbaukörper gegliedert. Durch die Baukörperteilung wird Bezug auf das Umfeld und das Bettina Stift genommen. Ein Gartenband vor dem Stiftsgebäude verbindet den Wohnanger mit Wegen zum nördlichen Teil des Wettbewerbsgebietes. Die drei fünfgeschossigen, U-förmigen Baukörper ruhen auf einem Sockelgeschoss mit Läden bzw. Gewerbeflächen. Durch die abgewinkelten Baukörper entstehen für die Bewohner intime Innenhöfe. Zudem gibt es Grünflächen über den Läden, die für die Bewohner der angrenzenden Wohnungen zugänglich sind sowie allgemein zugängliche Dachgärten, die sich durch die Staffelung der Ebenen ergeben. Die Wohnungen, deren Grundrisse offen und flexibel gestaltet sind, werden durch Laubengänge erschlossen.

    Wohnen Wien

    EU- weit offener Realisierungswettbewerb

    Auslober: Stadt Wien
    Wettbewerbsjahr: 2011

0 1 2 3 4 5