• Ziel ist es, eine Synergie mit den Bestandsgebäuden herzustellen. Zwischen Hauptgebäude, historischem Schulgebäude und Telekomgebäude werden zwei Baukörper platziert, deren Obergeschosse vom historischen Gebäude abrücken, es somit freistellen und akzentuieren.

    Durch Auskragungen der jeweiligen Obergeschosse werden die Eingänge von der Hauptstraße betont, die Verbindung zur Bushaltestelle hergestellt.

    Beide Baukörper sind nach Nutzung bzw. Schulen getrennt. An das Telekomgebäude schließt der Neubau der Grundschule an, deren Schüler weitere Räume im historischen Schulgebäude in direkter Verbindung nutzen können. Daher wird das Erdgeschoss des Grundschul-Neubaus auf dem Niveau des Erdgeschosses des historischen Gebäudes angeordnet.
    Im Hauptgebäude und anschließenden Neubau ist die Gemeinschaftsschule untergebracht. Räume, die sich bisher im Telekomgebäude befanden, werden in den entsprechenden Gebäuden situiert.

     

    Grund/Gemeinschaftsschule Hausach

    Nichtoffener Realisierungswettbewerb

    1.Preis

    Auftraggeber: Stadt Hausach
    Leistungsphasen: Beauftragung 1-7 n. HOAI
    Realisierung: 2017-202 in drei Bauabschnitten                                         BGF: ca. 8.500 m² 
    Baukosten: ca 13,5 Mio €

0 1 2 3 4 5 6